Handsender Space SP2


Jörg Knakrügge Elektrotechnik

- Allgemeine Beschreibung SP2
- Anlernen des Handsenders SP2 am Empfänger AF43SP (Steckkarte)
- ältere Version des Empfängers AF43SP (Steckkarte)
- Anlernen des Handsenders SP2 am externen Empfänger Space RE432SP

Allgemeine Beschreibung SP2
Der Handsender Space SP2 wurde für das SPACE-System entwickelt und sendet einen Rollingcode (KeeLoq) mit einer Frequenz von 433,92 MHz. Dieser Handsender wird vorrangig in Systemen des Herstellers CAME eingesetzt. Dort arbeitet er mit dem Empfänger AF43SP (Steckkarte) zusammen. Es gibt aber auch den externen Empfänger RE432SP, mit dem der SP2 an Antrieben anderer Hersteller betrieben werden kann. Seit 2012 wird der SP2 in einem neuen Gehäuse ausgeliefert.

Bei Interesse an diesem Handsender informieren Sie uns bitte über das Kontaktformular .

alte (links) und neue (rechts) Gehäuseversion vom SP2, Technik ist identisch
alte (links) und neue (rechts) Gehäuseversion vom SP2, Technik ist identisch

technische Daten
  • Rollingcode-System (KeeLoq) mit einer Frequenz von 433,92 MHz
  • dunkles Gehäuse mir grüner LED
  • Empfänger AF43SP (Steckkarte)
  • externen Empfänger RE432SP zur Verwendung mit anderen Torantrieben (z. Z. nicht lieferbar)
  • hauptsächliche Verwendung bei Produkten des Herstellers CAME


Anlernen des Handsenders SP2 am Empfänger AF43SP (Steckkarte)
neuste Version des Empfängers AF43SP mit grüner LED
neuste Version des Empfängers AF43SP mit grüner LED

Damit der Empfänger AF43SP den Sendecode des Handsenders SP2 erkennen kann, muss dieser zuvor am Empfänger eingelernt werden. Die Tasten 1 und 2 sind den Kanälen 1 und 2 zugeordnet. Der CLEAR-Taster dient der Speicherung.

Bei Interesse an dem Empfänger AF43SP (Steckkarte) informieren Sie uns bitte über das Kontaktformular .

Einlernen des Handsenders SP2 am Empfänger AF43SP (Steckkarte)
  • um den Handsender auf Kanal 1 einzulernen, benutzen Sie die Taste 1
  • um den Handsender auf Kanal 2 einzulernen, benutzen Sie die Taste 2
  • drücken Sie nun Taste 1 bzw. 2 für ca. 2 Sekunden, die LED am AF43SP beginnt zu leuchten
  • drücken Sie nun die Taste des Handsenders SP2, die Sie verwenden möchten
  • die LED am Empfänger AF43SP beginnt zu blinken
  • drücken Sie nun kurz den CLEAR-Taster am Empfänger AF43SP, die LED erlischt
  • der Handsender SP2 ist nun am Empfänger AF43SP gespeichert


ältere Version des Empfängers AF43SP (Steckkarte)
Das Foto zeigt eine ältere Version der Empfänges AF43SP (Steckkarte). Er hat eine rote LED und die Empfangsbauteile sind sichtbar. Die Funktionsweise und der Lernvorgang sind aber identisch mit der neuen Version.

ältere Version des Empfängers AF43SP (Steckkarte) mit roter LED
ältere Version des Empfängers AF43SP (Steckkarte) mit roter LED


Anlernen des Handsenders SP2 am externen Empfänger Space RE432SP
externes Empfangsmodul Space RE 432 SP
externes Empfangsmodul Space RE 432 SP

Der externe Empfänger Space RE432SP dient dazu, den Handsender SP2 für Torantriebe anderer Hersteller nutzbar zu machen. Der Relaisausgang wird dafür mit dem Tastereingang und der Spannungseingang mit der Spannungsversorgung des Torantriebes verbunden. Der Lernvorgang des Empfängers Space RE432SP für den Handsender SP2 weicht von dem des Empfängers AF43SP ab.

Anlernen des Handsenders SP2 am externer Empfänger Space RE432SP
  • stecken Sie den Jumper von der Position normal auf die Position program um
  • Drücken Sie für Kanal 1 den Taster A
  • die Status-LED ST beginnt langsam grün zu blinken
  • drücken Sie nun die Taste des Handsenders SP2, die Sie verwenden möchten 3 mal
  • beim Empfang des Signals beginnt die Status-LED ST schnell grün zu blinken
  • nach dem Empfang der 3 Signale leuchtet die Status-LED ST dauerhaft grün
  • zur gleichen Zeit beginnen die LED's C1 und C2 zu blinken
  • drücken Sie zum Abschluss noch einmal den Taster A, die Status-LED ST blinkt grün/rot
  • stecken Sie den Jumper nun von der Position program auf die Position normal um
  • für den Kanal 2 verwenden Sie den Taster B und verfahren analog


letzte Aktualisierung auf dieser Seite erfolgte am 17.02.2013

Tür-und Toröffnungsanlagen

Valid XHTML 1.0 Transitional